Ausbildung zum zertifizierten Business Coach - Jetzt unverbindliches Gespräch mit Melanie buchen.

Wie du mit dem richtigen Angebotsformat mehr Umsatz generierst, weniger Stress ausgesetzt bist und mehr Spaß hast.

Das richtige Angebotsformat für dich

Vier Jahre hatte ich eine Marketing-Agentur in München. Doch ich musste mir eingestehen, dass mir mein Business keinen Spaß machte. Besonders frustrierend empfand ich, dass ich nicht genau wusste, warum das so war. Das Thema Marketing hatte mir enorm viel Freude bereitet und ich habe mich immer gerne weitergebildet. Ich wollte auch immer mein eigenes Unternehmen haben und durch Mitarbeiter wachsen. Fakt war jedoch, dass ich 80 Stunden die Woche arbeitete, kaum Gewinne erzielte, die Qualität der Arbeit nicht die war, die unsere Kunden verdient hatten und die Arbeit meiner Mitarbeiter ihr Geld nicht wert war.

Ich kam an einen Punkt, dass mich mein eigenes Unternehmen so genervt hat, dass ich einen großen Schritt zurückgehen musste, um zu schauen, was hier nicht richtig läuft. Mit genügend Abstand erkannte ich, dass das Thema Marketing nicht das Problem war, sondern das Format, in dem ich meine Lösung angeboten hatte. Ich erkannte, dass ich im Herzen kein Dienstleister bin, sondern ein Lehrer. Ich habe es gehasst, die Dinge für meine Kunden zu tun. Ich liebe es jedoch, meinen Kunden zu helfen, sich selbst zu helfen. Plötzlich wurde mir bewusst, dass ich meine Firma auf den Kopf stellen musste, um ein Unternehmen zu führen, das mir Freude bereitet, meinen Kunden die besten Ergebnisse liefert und für meine Mitarbeiter ein Ort ist, an dem sie sich entwickeln zu können.

Das Angebotsformat ist völlig losgelöst von deiner Problemlösung. In der Problemlösung transformierst du deinen Kunden. Es gibt das Leben vor der Zusammenarbeit mit dir und es gibt das Leben danach. Doch in welchem Format du diese Transformation lieferst, hängt von deinen Neigungen ab.

Körper, Seele und Geist deines Angebots

In der griechischen Philosophie lernen wir, dass der Mensch aus Körper, Seele und Geist besteht. Der Körper ist das Fahrzeug, um in der Welt der Dualität Erfahrungen machen und agieren zu können. Die Seele besteht aus den Gefühlen und den mentalen Abläufen, also den Gedanken. Der Geist ist der himmlische Impuls. Das Feuer, das es braucht, um alles in Bewegung zu setzen.

Auch dein Angebot besteht aus diesen drei Einheiten. Dein Wille, anderen Menschen zu helfen, ist der Geist, den es braucht, um in die Handlung zu kommen. Die Seele deines Angebots ist die Transformation, die du deinem Kunden gibst. Doch es braucht noch ein Format, wie beispielsweise 1:1 Coaching oder einen Workshop, damit deine Kunden es wirklich erfahren können. Dieses Format ist der Körper deines Angebots.

Die Evolution deines Angebotsformats

So wie sich die Formen und Körper in der Natur anpassen – was wir Evolution nennen – so wird sich über die Zeit auch das Format deines Angebots verändern. Viele Selbständige haben Schwierigkeiten, ihr Angebot zu entwickeln, weil ihnen die einzelnen Entwicklungsstufen nicht klar sind.

Zusätzlich ist ihnen das Preis-Aufwandsparadox nicht bekannt. Ein Buch beispielsweise hat einen geringen wahrgenommenen Wert. Der Preis eines Buches liegt zwischen 10 und 25 Euro. Der Aufwand, ein Buch zu schreiben, ist jedoch enorm hoch. Wer ein wirklich gutes Buch erschaffen will, der benötigt dafür mehrere Jahre. Ein 1:1 Coaching hingegen kann sehr zügig kreiert werden, wird aber wesentlich höher abgerechnet. Bloß weil ein Format wesentlich günstiger ist, heißt es nicht, dass du dieses als erstes erschaffen solltest. Der Preis ist hier eigentlich nicht der ausschlaggebende Punkt, sondern die Flexibilität des Formats.

Es gibt Formate, bei denen die Dinge wie in Stein gemeißelt sind, wie z.B. bei einem Buch oder Videokurs. Andere Formate sind jedoch sehr flexibel und man kann sie mit steigender Erfahrung einfach verändern. Wer ein komplett neues Angebot kreieren will, der sollte sich zu Beginn Formate wählen, die sehr flexibel sind, um das Angebot testen zu können und mit seinen Erfahrungen zu wachsen. Wer nach einiger Zeit genau weiß, dass seine Überlegungen funktionieren und der Kunde gute Ergebnisse bekommt, der kann sein Angebot dann in Formate gießen, die weniger flexibel, dafür aber skalierfähig sind.

Deine Neigungen und Ziele bestimmen das Format.

Im Artikel “Wie du eine Problemlösung entwickelst, die sich von selbst verkauft.” haben wir uns viele Gedanken über die Bedürfnisse deiner Kunden gemacht. Was musst du ihnen geben, damit ihr Problem vollumfänglich gelöst wird? In dieser Phase war es enorm wichtig, seinen eigenen Standpunkt zu verlassen und sich mit Empathie in die Welt deines Kunden zu versetzen.

Bei der Formatauswahl können wir jedoch wieder auf unsere eigenen Wünsche und Neigungen achten. Dabei ist es wichtig, sich selbst gut zu kennen. Was macht dir wirklich Spaß? Arbeitest du gerne mit Menschen von Angesicht zu Angesicht? Ist dir ortsunabhängiges Arbeiten wichtig? Möchtest du lieber so wenig Kontakt wie möglich mit Menschen haben? Oder möchtest du deinen Kunden rund um die Uhr betreuen und für alle Belange bereitstehen?

Das Schöne an Formaten ist, dass du dich ausprobieren kannst. Die harte Arbeit ist die Entwicklung der Transformation, welche sich über die Jahre zwar verfeinern sollte, dennoch aber eine gleichbleibende Richtung haben muss. Bei Formaten kannst du dich ausprobieren und dich besser kennenlernen. Vielleicht beginnst du mit einem 1:1 Coaching live in einem schönen Café und entwickelst es dann zu einem Onlinekurs oder einem Seminar für 30 Teilnehmer. Hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Das richtige Format basiert auf verschiedenen Faktoren.

Es gibt sehr viele verschiedene Formate, unter denen du wählen kannst. In diesem Teil möchte ich dir gerne die gängigen vorstellen und dir ihre Vor- und Nachteile aufzeigen. Dabei habe ich mir genau sechs Parameter angeschaut und sie auf einer Skala von 0 bis 10 bewertet, wobei 0 die negativste Ausprägung und 10 die positivste Ausprägung darstellt.

Diese Parameter sind:

  1. Zeitinvest für Entwicklung (Wie lange dauert es, das Angebot initial zu erstellen?)
  2. Monetärer Invest für Entwicklung (Wie viel Geld kostet es, das Angebot initial zu erstellen?)
  3. Intensität des Kundenkontakts (Wie viel Zeit musst du deinen Kunden für die Leistungserbringung zur Verfügung stellen?)
  4. Abhängigkeit von der eigenen Person (Wie sehr wirst du als Person in der Leistungserbringung gebraucht?)
  5. Individualität der Leistung (Wie sehr kannst du auf vergangene Projekte bauen und dadurch effizienter werden?)
  6. Ortsunabhängigkeit (Wie sehr kannst du die Leistung ortsungebunden erbringen?)

Obwohl es individuelle Präferenzen zu den Parametern gibt, gehe ich davon aus, dass eine hohe Bewertung zu den einzelnen Faktoren zu bevorzugen ist, um ein großes Unternehmen aufbauen zu können.

Außerdem habe ich eine Tabelle mit allen Formaten, Parametern und Bewertungen angefertigt und eine Gewichtung eingebaut. Hier kannst du die Ergebnisse mit deinen persönlichen Präferenzen abstimmen und dadurch ein für dich passendes Ergebnis bekommen. Du hast nur Leserechte für die Tabelle, kannst sie aber kopieren und deine eigene Kopie anpassen und mit den Gewichtungen spielen.

Mir ist völlig klar, dass man über die Kategorien und Bewertungen diskutieren kann und es mehrere Sichtweisen auf die Dinge gibt. Dennoch halte ich eine erste Einteilung für sinnvoll, um etwas Licht ins Dunkel bringen zu können und eine Orientierung im Dschungel der Möglichkeiten zu schaffen. Am Ende des Tages kannst nur du entscheiden, was für dich richtig ist und was nicht.

Beachte, dass die Bewertung “5” ein Signal dafür ist, dass es tatsächlich auf das konkrete Business ankommt. Ein Beispiel wäre der Notfallservice in Bezug auf den Parameter “Ortsunabhängigkeit”. Je nachdem was es für ein Notfallservice ist, kann er durchaus ortsunabhängig durchgeführt werden oder eben nicht. Der Notfallservice “Schlüsseldienst” kann nur ortsgebunden durchgeführt werden. Handelt es sich jedoch um Notfälle im Softwarebereich, dann ist es durchaus möglich, die Krise “remote” zu beheben.

Done for You

In der Kategorie “Done for You” stelle ich dir drei unterschiedliche Modelle vor, in denen du etwas für deinen Kunden umsetzt. Dein Kunde ist damit in der Lage, eine Leistung extern einzukaufen, ohne die Expertise im Unternehmen selbst aufbauen zu müssen. Somit kann er sich auf seine Kernkompetenz fokussieren.

Dienstleistung / Productized Service

Eine Dienstleistung oder auch Service genannt, ist ein sehr verbreitetes Format unter Freelancern und Agenturen. Hier erfüllst du für deine Kunden eine bestimmte Arbeit, damit sie diese Kompetenz nicht inhouse aufbauen müssen. Viele Dienstleister rechnen ihre Leistung pro Stunde oder Tag ab. Man kann seine Leistung, sofern sie standardisiert ist, aber auch als Festpreis anbieten und somit skalierfähig werden. In diesem speziellen Fall wird die standardisierte Dienstleistung oft „Productized Service“ genannt. Je standardisierter die Leistung ist, desto positiver ist die Bewertung in Bezug auf die sechs genannten unterschiedlichen Parametern.

  • Zeitinvest für Entwicklung (7/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (5/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (3/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (6/10)
  • Individualität der Leistung (2/10)
  • Ortsunabhängigkeit (5/10)

Der Vorteil eines Productized Service ist die schnelle und günstige Entwicklung. Der Kundenkontakt ist allerdings recht intensiv, da eine enge Zusammenarbeit mit dem Kunden in solchen Projekten meist Voraussetzung ist. Sofern der Service standardisiert ist, ist eine Skalierung über Mitarbeiter möglich. Diese ist zwar nicht so stark wie bei digitalen oder physischen Produkten, sie ist dennoch der typischen Selbständigkeit vorzuziehen.

Notfallservice

Ein Notfallservice ist oftmals eine Dienstleistung, die unter speziellen Bedingungen stattfindet. Dabei kann es sich um unübliche Geschäftszeiten wie beispielsweise nachts oder am Wochenende handeln oder es geht um eine schnelle Reaktionszeit. Ein Beispiel für einen Notfallservice wäre der altbekannte Schlüsseldienst. Du kommst Samstag früh um 3 Uhr morgens betrunken nach Hause und musst feststellen, dass du deine Schlüssel verloren hast. Der Notfalldienst ist in 60 Minuten bei dir, um dir die Tür zu öffnen. Dieser Service verlangt natürlich nach Premiumpreisen.

  • Zeitinvest für Entwicklung (5/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (5/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (2/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (5/10)
  • Individualität der Leistung (2/10)
  • Ortsunabhängigkeit (5/10)

Spannend wird dieses Format, wenn die Bezahlung nicht nur bei tatsächlichem Eintreten des Notfalls fällig wird, sondern es eine dauerhafte Gebühr gibt, damit man überhaupt Zugriff auf den Service bekommt. Dann wären wir beim Geschäftsmodell der Versicherungen. Die Münchener Rück ist nicht umsonst das reichste Unternehmen in Deutschland.

Betreuung/Maintenance

Unter Betreuung bzw. Maintenance versteht man die Instandhaltung einer Sache. Das können Gebäude, Büropflanzen oder IT-Landschaften sein. In der Regel gibt es ein Projekt, in dem etwas aufgesetzt wird. Dies kann als typische Dienstleistung verkauft werden. Nach dem Projekt braucht es dann in vielen Fällen eine Betreuung, damit eine lange Lebensdauer gegeben ist.

  • Zeitinvest für Entwicklung (8/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (8/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (7/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (7/10)
  • Individualität der Leistung (7/10)
  • Ortsunabhängigkeit (7/10)

Hier eignen sich sogenannte Abo-Modelle, in der es eine fixe Betreuungsgebühr gibt. Auch wenn die Betreuungsgebühr gering ist, ist es wiederkehrendes Einkommen, mit dem ein Unternehmen rechnen kann. Diese Form von Einkommen ist besonders wertvoll, da der Aufwand der Kundenakquise sehr viel geringer ist.

Matchmaker

In der Kategorie “Matchmaker” bist du ein Vermittler und bringst mindestens zwei Parteien zusammen. Dabei erbringst du selbst nicht die Leistung, sondern sorgst ausschließlich für die Begegnung.

ANÜ - Arbeitnehmerüberlassung

ANÜ ist das typische Modell der Personalvermittler. Immer weniger große Unternehmen, die einen starken Betriebsrat haben, wollen Mitarbeiter fest einstellen. Das liegt daran, dass es recht schwer ist, diese Mitarbeiter wieder abzubauen, wenn es das wirtschaftliche Klima erfordert. Selten geht es ohne große Abfindungspakete. Deshalb bedienen sich immer mehr Konzerne sogenannter Personalvermittlungen. Das Anstellungsverhältnis läuft über die Personalagentur. Der Mitarbeiter wird jedoch für einen festen Zeitraum an ein anderes Unternehmen verliehen.

  • Zeitinvest für Entwicklung (8/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (7/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (7/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (8/10)
  • Individualität der Leistung (2/10)
  • Ortsunabhängigkeit (6/10)

Unternehmensberater sind die hochpreisige Form der Leiharbeiter. Ich selbst habe zu Beginn meiner Karriere zwei Jahre als Unternehmensberaterin gearbeitet und wurde an BMW und MAN verliehen.

Community

Wer eine Community aufbaut, bringt eine bestimmte Interessengruppe zusammen. Fokus ist das gemeinsame Thema. Dabei kann es sich um private oder berufliche Interessen handeln.

  • Zeitinvest für Entwicklung (6/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (6/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (2/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (7/10)
  • Individualität der Leistung (8/10)
  • Ortsunabhängigkeit (5/10)

Communities funktionieren selten als Selbstläufer. Ein regelmäßiges Management und Kontrolle sind notwendig, um das Interesse der Gruppe zu wahren.

Agent/Marktzugang

Als Agent verschaffst du einer Person oder einer Gruppe einen Zugang zu einem Markt. Stell dir vor, du bist die Tochter von Angelina Jolie. Dann hast du von Geburt an einen Zugang zu Hollywood, den nur sehr wenige haben. Als Agent kannst du diesen Zugang anderen verfügbar machen.

  • Zeitinvest für Entwicklung (7/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (7/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (6/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (6/10)
  • Individualität der Leistung (8/10)
  • Ortsunabhängigkeit (6/10)

Marktzugänge können je nach Branche unendlich wertvoll sein. Wahrscheinlich bist du dir nicht einmal bewusst, dass du diesen hast, da es für dich zur Normalität gehört. Lebst du beispielsweise als Deutscher in einem anderen Land, kannst du deutschen Firmen helfen, einen Fuß in diesen Markt zu setzen, da du dich mit der Logistik und den kulturellen Gegebenheiten auskennst.

Plattform

Eine Plattform ist in vielen Fällen ein digitaler Ort, an dem sich Interessengruppen treffen können. Wo sich bei Communities die gleichen Menschentypen treffen, kommen auf einer Plattform mind. zwei unterschiedliche Gruppen zusammen, die zwar unterschiedliche Ziele haben, sich diese aber gegenseitig möglich machen können. Das einfachste Beispiel ist, dass die eine Gruppe etwas verkauft und die andere Gruppe genau diesen Gegenstand kaufen möchte. Auf diese Weise sind Plattformen wie Ebay, Airbnb und Spotify entstanden.

  • Zeitinvest für Entwicklung (2/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (2/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (8/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (9/10)
  • Individualität der Leistung (8/10)
  • Ortsunabhängigkeit (9/10)

Bei Plattformen heißt es „The Winner Takes it All“. Plattformen funktionieren dann, wenn sie eine kritische Masse an Benutzern erreicht haben. Je größer die Useranzahl, desto wertvoller die Plattform. Und das nicht nur für die Betreiber, sondern auch für die Nutzer. Deshalb gibt es im Plattform-Geschäftsmodell regelrechte Kriege, indem man immer mehr Investorenkapital aufnimmt, um die Konkurrenz ausbluten zu lassen. Muss der Konkurrent aus Liquiditätsgründen aufgeben, streicht der Gewinner sämtliche User ein.

Verleih von physischen Produkten

In der Sharing-Economy legt der Konsument mehr Wert darauf, Zugang zu einem Gut zu haben als es selbst zu besitzen. Wer einen physischen Gegenstand besitzt, den er nicht alltäglich braucht, kann ihn zeitweise verleihen und daraus ein Geschäftsmodell machen.

  • Zeitinvest für Entwicklung (8/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (4/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (8/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (9/10)
  • Individualität der Leistung (9/10)
  • Ortsunabhängigkeit (3/10)

Hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Du kannst deine Wohnung, dein Auto, deinen Rasenmäher oder 3D-Drucker vermieten. Besonders die heutige Plattform-Technologie macht es erst möglich, dass dein physischer Gegenstand seinen nächsten Nutzer schnell und unkompliziert findet.

1:1 Strategie

In der Kategorie 1:1 Strategie hilfst du deinem Klienten mit seiner Strategie auf einer individuellen Basis.

Audit

Ein Audit ist eine von einem Experten durchgeführte Analyse der IST-Situation, aus der sich dann Handlungsempfehlungen ergeben. Wer seine Ziele erreichen möchte, muss erkennen, wo er gerade steht, damit er die nächsten Schritte identifizieren kann.

  • Zeitinvest für Entwicklung (6/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (8/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (5/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (6/10)
  • Individualität der Leistung (7/10)
  • Ortsunabhängigkeit (5/10)

Ein Audit kann ein sehr spannendes Einstiegsformat für eine längere Zusammenarbeit sein. Mit diesem Format bekommt der Kunde ein wertvolles Ergebnis und sieht, ob der Experte wirklich gut in seinem Feld ist. Bei einem zufriedenstellenden Ergebnis kann dann über ein gemeinsames Umsetzungsprojekt verhandelt werden. Dieses Einstiegsangebot nenne ich auch gerne Easy-Yes-Angebot.

Beratung

Als Berater bist du ein Experte in einem bestimmten Feld und kannst Handlungsempfehlungen geben. Ein Berater setzt die Projekte in der Regel nicht um, sondern dient als Blick von außen, um der Betriebsblindheit zu entgehen.

  • Zeitinvest für Entwicklung (7/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (8/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (2/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (2/10)
  • Individualität der Leistung (2/10)
  • Ortsunabhängigkeit (2/10)

Beratungsprojekte werden oft auf Stunden- oder Tagesbasis abgerechnet. Wer ein echter Experte in seiner Nische ist, kann dabei Tagessätze von 1.200-2.000 € erzielen. In Beratungsprojekten ist oft das Reisen zum Kunden notwendig. Viele Berater sitzen deshalb Montag bis Freitag im Zug oder Flieger.

Coaching

Coaching ist im Gegensatz zur Beratung eine andere Vorgehensweise, um den Kunden zum Ziel zu bringen. Ein Coach gibt keine Handlungsempfehlung, sondern führt seinen Kunden mit gezielten Fragen durch einen Prozess. In diesem Prozess kommt der Kunde auf seine eigenen Antworten, die er dann umsetzen kann.

  • Zeitinvest für Entwicklung (7/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (8/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (3/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (4/10)
  • Individualität der Leistung (6/10)
  • Ortsunabhängigkeit (7/10)

Der Kunde hat auf seine Fragen nicht die passenden Antworten. Viel wichtiger ist aber, dass er nicht einmal genau weiß, welche Fragen er sich stellen sollte. Ein Coach ist dazu da, die richtigen Fragen zu stellen. Dies braucht eine funktionierende Methode und viel Empathie.

Gruppenbetreuung

In dieser Kategorie führst du mehrere Menschen gleichzeitig durch einen Prozess, um ihre Probleme zu lösen. Hier skalierst du über die Anzahl der Teilnehmer.

Seminar

Ein Seminar ist, ähnlich wie eine Vorlesung in der Uni, eine gewisse Frontbeschallung. Der Seminarleiter gibt einen mehrstündigen Vortrag und die Zuschauer hören zu. Da es sich um eine Live-Veranstaltung handelt, können die Zuhörer auch hier und da Fragen stellen.

  • Zeitinvest für Entwicklung (7/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (8/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (3/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (3/10)
  • Individualität der Leistung (8/10)
  • Ortsunabhängigkeit (1/10)

Da das Seminarformat mehrere Zuschauer zulässt, ist es daher recht skalierfähig. Dazu muss jedoch ein passender Ort gefunden werden, der diese Menschen beherbergen kann.

Workshop

In einem Workshop werden konkrete Dinge erarbeitet. Dazu braucht es eine kleinere Gruppe, damit jeder die Möglichkeit hat, sich einzubringen.

  • Zeitinvest für Entwicklung (7/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (8/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (3/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (6/10)
  • Individualität der Leistung (4/10)
  • Ortsunabhängigkeit (1/10)

Workshops bringen deinen Kunden echte Ergebnisse. Da sie jedoch nur in kleinen Gruppen vollzogen werden können, ist die Skalierbarkeit hier eingeschränkt.

Training

In einem Training bringst du einer Gruppe gewisse Fähigkeiten bei. Zuzüglich zur reinen Wissensvermittlung braucht es eine Möglichkeit, bei der deine Zuhörer ihre Fähigkeiten ausprobieren können. Das kann als Rollenspiel passieren oder als tatsächliche Ausübung der Tätigkeit unter der Kontrolle des Trainers, wie beispielsweise in der Kochschule. Hier haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu trainieren, indem sie die Gerichte tatsächlich zubereiten.

  • Zeitinvest für Entwicklung (7/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (7/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (3/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (6/10)
  • Individualität der Leistung (7/10)
  • Ortsunabhängigkeit (2/10)

Der Unterschied zum Workshop ist, dass in einem Training keine Problemlösung erarbeitet wird, sondern dass eine Fertigkeit trainiert wird, indem die Tätigkeit mehrfach ausgeübt wird.

Masterclass

Eine Masterclass ist ein Format, das im Moment sehr modern ist und öfter genutzt wird. Eine Masterclass kann dabei verschiedene Formen annehmen. In den meisten Fällen findet diese online statt und geht über mehrere Wochen, da sie aus mehreren Modulen besteht.

  • Zeitinvest für Entwicklung (7/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (7/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (8/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (6/10)
  • Individualität der Leistung (7/10)
  • Ortsunabhängigkeit (9/10)

Die Module der Masterclass sind meist vorgefertigte Videoaufzeichnungen, um das Wissen zu vermitteln. Zusätzlich gibt es Live Frage-und-Antwort-Runden, damit die Teilnehmer ihre spezifischen Fragen an den „Meister“ stellen können.

Bezahltes Webinar

Ein bezahltes Webinar ist wie ein Seminar, mit dem Unterschied, dass es online durchgeführt wird. Es handelt sich hier um eine „1:N“ Veranstaltung mit der Möglichkeit, Fragen an den Vortragenden zu stellen. Viele Webinare werden kostenlos abgehalten und dienen eher als Verkaufsgrundlage. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dieses Format als primäre Wissensvermittlung zu nutzen und es deshalb gegen eine monetäre Aufwandsentschädigung anzubieten.

  • Zeitinvest für Entwicklung (7/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (8/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (6/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (5/10)
  • Individualität der Leistung (6/10)
  • Ortsunabhängigkeit (10/10)

Da es sehr viele kostenlose Webinare gibt, ist es eine gute Idee, sich einen anderen Namen für die Veranstaltung einfallen zu lassen. Möglichkeiten wären beispielsweise Online-Seminar oder Web-Weiterbildung.

Self-help

Unter der Kategorie Self-help verstehen wir Angebote, die der Kunde selbst durcharbeiten kann, um eine Lösung für sein Problem zu bekommen. Der Kundenkontakt ist bei solchen Produkten minimal.

Branchenreport

Ein Branchenreport ist ein Dokument, in dem bestimmte Informationen über eine Branche gesammelt und aufbereitet wurden. Diese Informationen helfen dem Leser, eine bestimmte Branche besser zu verstehen, um basierend darauf gute Entscheidungen zu treffen.

  • Zeitinvest für Entwicklung (6/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (7/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (10/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (9/10)
  • Individualität der Leistung (9/10)
  • Ortsunabhängigkeit (10/10)

Wenn der Report clever strukturiert ist, dann ist es möglich, das Dokument jedes Jahr zu aktualisieren und neu zu verkaufen, ohne dass der Aufwand dabei enorm hoch ist. Meist werden die Daten anhand eines Fragebogens erhoben. Der Zugang zu einer großen Gruppe an Teilnehmern ist dabei Voraussetzung.

Buch/E-Book

Ein Buch oder ein E-Book hat einen geringen wahrgenommenen monetären Wert. Ein Buch wird i.d.R. zwischen 10 und 25 Euro verkauft. Wer ein gutes Buch jedoch schreiben möchte, der braucht oft mehrere Jahre dafür.

  • Zeitinvest für Entwicklung (3/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (8/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (9/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (9/10)
  • Individualität der Leistung (10/10)
  • Ortsunabhängigkeit (10/10)

Obwohl der monetäre Wert eines Buches gering ist, ist es doch vielen Kunden klar, dass die investierte Arbeit für das Werk hoch ist. Deshalb ist es immer noch ein Statussymbol, ein Autor zu sein. Im Sach- bzw. Fachbuchbereich macht dich ein eigenes Buch zu einem absoluten Experten.

Onlinekurs

Ein Onlinekurs ist ein sorgsam gestaltetes Programm, mit dem man seinen Kunden hilft, ein Problem zu lösen. Dabei kann das Programm multimedial mit Video, Audio, Text und anderen Materialien wie Workbooks und Vorlagen bestückt werden.

  • Zeitinvest für Entwicklung (5/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (7/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (8/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (6/10)
  • Individualität der Leistung (9/10)
  • Ortsunabhängigkeit (10/10)

Wichtig hierbei ist, dass es nicht nur um die reine Wissensvermittlung geht, sondern dass es zu echten Ergebnissen kommt. Ergebnis bedeutet in vielen Fällen, dass der Kunde etwas umsetzen konnte. Oftmals wird der Onlinekurs in Kombination mit anderen Formaten wie beispielsweise einer Live Q&A-Session oder einer Facebook-Gruppe kombiniert.

Self-Assessment

Ein Self-Assessment erlaubt es deinem Kunden, seine eigene Situation in Eigenregie einzuschätzen. Dabei gibst du ihm die nötige Struktur und die Fragen, die er sich stellen muss, vor, da er selbst nicht weiß, auf welche Parameter es ankommt. Abhängig von seinen Antworten bekommt er bestimmte Punktezahlen, die seinen Reifegrad bzw. seine Ist-Situation transparent darstellen.

  • Zeitinvest für Entwicklung (8/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (2/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (2/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (8/10)
  • Individualität der Leistung (9/10)
  • Ortsunabhängigkeit (10/10)

Je nachdem wie aufwendig du die Auswertung der Ergebnisse gestaltest, kannst du den Preis anpassen.

Übrigens: Das Self-Assessment kann den gleichen Ablauf haben wie ein Audit. Der Unterschied ist, dass die Einschätzung vom Kunden selbst vorgenommen wird und nicht vom Experten.

Bezahlte Newsletter

Bezahlte Newsletter sind Informationen bzw. regelmäßige Updates, die du als E-Mail an deine Kunden verschickst. Wenn diese einen hohen Nutzen haben, kannst du sie käuflich anbieten.

  • Zeitinvest für Entwicklung (4/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (7/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (8/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (5/10)
  • Individualität der Leistung (2/10)
  • Ortsunabhängigkeit (10/10)

Da du die Newsletter regelmäßig erneuern musst, ist die Skalierfähigkeit eingeschränkt. Jedoch kannst du hier stark über die Masse skalieren.

Inspiration

In der Kategorie Inspiration dienen die verschiedenen Formate in erster Linie dazu, ein Flämmchen für etwas zu entfachen. Es geht hier um einen Traum oder das Initiieren von Motivation.

Erlebnis

Bei einem Erlebnis bietest du deinem Kunden etwas Neuartiges, das außerhalb des normalen Alltags liegt. Dieses Erlebnis kann in der Natur stattfinden oder etwas Künstlerisches an sich haben. Beispiele für ein Erlebnis wären Life-Coaching bei einer Bergwanderung oder Teamführung durch Improvisations-Theater.

  • Zeitinvest für Entwicklung (7/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (7/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (3/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (4/10)
  • Individualität der Leistung (3/10)
  • Ortsunabhängigkeit (3/10)

Erlebnisse leben von ihrer Neuartigkeit. Der künstlerische Ausdruck „Man muss sich immer wieder neu erfinden.“ findet hier Resonanz. Je öfter es diese Form des Erlebnisses bereits im Markt gibt, desto weniger attraktiv ist es.

Workation / Retreat

Das Wort “Workation” ist eine Zusammensetzung aus den englischen Begriffen „Work“ und „Vacation“. Ein Synonym ist ebenso der Ausdruck “Retreat”. Bei diesem Format steht im Vordergrund, dass man sich aus dem Alltag herausnimmt, um neue Inspiration zu gewinnen. Im Gegenzug zum Erlebnis muss es hier nicht unbedingt ein neuartiges Erlebnis geben. Eine gemeinsame Unterkunft, ein passender Rahmen und Menschen, die zueinander passen, sind hier der Fokus.

  • Zeitinvest für Entwicklung (4/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (6/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (2/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (4/10)
  • Individualität der Leistung (3/10)
  • Ortsunabhängigkeit (3/10)

Besonders attraktiv sind Workations im Business-Kontext, da es einem Unternehmer erlaubt, angenehme Reisen in der ganzen Welt auf Firmenkosten zu tätigen und dabei jede Menge Spaß zu haben.

Konferenz

Eine Konferenz ist ein typisches Branchenevent, bei dem sich eine Vielzahl von Menschen an einem Ort treffen und austauschen können. Dabei geben Vorträge diverser Speaker den Rahmen und werden ggf. mit Workshops ausgebaut.

  • Zeitinvest für Entwicklung (2/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (4/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (4/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (6/10)
  • Individualität der Leistung (3/10)
  • Ortsunabhängigkeit (2/10)

Konferenzveranstalter müssen in der Lage sein, eine Vielzahl von Menschen an einem Ort zusammenzubringen. Selten sind Konferenzen aus monetärer Sicht attraktiv. Mehrwert bietet Prestige oder auf der Konferenz verkaufte Angebote.

Bezahlter Speaker

Professioneller Speaker zu sein, ist ebenso eine Prestigeangelegenheit. Wer als Keynote-Speaker eingeladen wird und sogar eine Gage erhält, gehört eher zur Minderheit.

  • Zeitinvest für Entwicklung (3/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (7/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (1/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (1/10)
  • Individualität der Leistung (2/10)
  • Ortsunabhängigkeit (2/10)

Wer ein wirklich guter Speaker sein möchte, muss viel Erfahrung sammeln und seine Fähigkeiten trainieren. I.d.R. beginnt man unbezahlt auf kleinen Bühnen und arbeitet sich mit der Zeit hoch.

Bezahlter Film/Dokumentation

Mit den heutigen Technologien ist es möglich, auch ohne Hollywood seinen eigenen Film bzw. seine eigene Videodokumentation zu drehen. Diesen Film kannst du deiner Zielgruppe verkaufen.

  • Zeitinvest für Entwicklung (4/10)
  • Monetärer Invest für Entwicklung (4/10)
  • Intensität des Kundenkontakts (9/10)
  • Abhängigkeit von der eigenen Person (7/10)
  • Individualität der Leistung (2/10)
  • Ortsunabhängigkeit (9/10)

Um einen Film verkaufen zu können, muss der Mehrwert für den Kunden gut kommuniziert werden. Außerdem sollte sich das Video vom Aufbau her stark von einem Videokurs unterscheiden und das Thema Inspiration in den Vordergrund stellen. Wie du das umsetzt, ist deiner Fantasie überlassen.

Andere

Unter der Kategorie “Andere” finden wir Softwareangebote oder physische Produkte. Dabei zähle ich die diversen Formate nur kurz auf, ohne näher auf sie einzugehen.

Software

  • Lokal installierte Software
  • Software-as-a-Service (SaaS)
  • Mobile App

Physische Produkte

  • Schmuck
  • Dekoration
  • Kosmetik
  • Gegenstände des täglichen Gebrauchs
  • Werkzeug
  • Kleidung
  • Schreibwaren
  • Konsumierbare Produkte Möbel
  • (Lern-) Spiele Medikamente
  • etc.

Heutzutage können auch Softwareprodukte durch Frameworks und andere Technologien schnell und günstig erstellt werden. Des Weiteren gibt es auch immer mehr Geschäftsmodelle, mit denen du schneller ins Produktgeschäft einsteigen kannst. Diese Modelle werden unter anderem “Amazon FBA”, “Dropshipping” oder “Private Labeling” genannt.

Sebastian Kühn von Wireless Life und ich haben gemeinsam ein Buch geschrieben, in dem wir uns 16 verschiedene Geschäftsmodelle angeschaut und sie auf ihre “Ortsunabhängigkeit” bewertet haben. Dabei gehen wir auch auf die gerade genannten Produktmodelle ein. Den Wireless Life Kompass kannst du als Taschenbuch, Kindle-Version und als Hörbuch erwerben.

Dein nächster Schritt

Wenn du ein Angebot entwickeln möchtest, das deinen Kunden einen echten Nutzen stiftet, dir bei der Lieferung Freude bereitet und sich wie von selbst verkauft, dann bewirb dich für ein kostenloses Mini-Coaching mit einem unserer zertifizierten Coaches.

Bei diesem unverbindlichen Termin werden wir zusammen herausfinden, wo gerade deine größte Herausforderung liegt, welchen nächsten Schritt du gehen kannst und ob wir dich dabei unterstützen können.

Kostenloses Unternehmer Coaching bei Business mit Struktur