Business Tea mit Melanie: Entwickle eine Business Architektur - Jetzt anmelden!

Video: Let's get social! Experten-Interview mit Markus Bosch von Digitale Ikonen

Markus BoschMarkus Bosch hat die Agentur Digitale Ikonen gegründet. Im Interview spricht er mit Melanie Retzlaff über erfolgreiche Kundenakquise und ein Kundenonboarding mit Wow-Effekt.

Digitale Ikonen ist eine Dienstleistungsagentur für digitale Werbekampagnen in Sozialen Medien. Die Agentur hat sich darauf spezialisiert, über gezielte Werbung für Unternehmen die richtigen Mitarbeiter, Kunden oder Businesspartner zu finden. Das Ergebnis soll immer ein persönlicher Kontakt bzw. ein persönliches Gespräch sein. 

Ein Kunden-Onboarding mit dem gewissen Extra

Auch bei Markus besteht der erste Kontakt aus einem persönlichen Gespräch. Hier werden die Bedürfnisse ganz genau geklärt. Was ist wünscht sich der Kunde? Wo hakt es noch und wie können die Probleme gemeinsam gelöst werden?

Danach erhält der Kunde ein standardisiertes Willkommenspaket, das zusammenfasst, wann und wie die Zusammenarbeit startet, was er erwarten kann und wie Kontakt und Datentransfer ablaufen. Außerdem werden wichtige technische Details abgefragt – etwa notwendige Zugangsdaten zu Firmenaccounts (Facebook, LinkedIn, Website).

Das Angebot wird dagegen ganz individuell mit jedem Kunden besprochen. Denn die Voraussetzungen und Bedürfnisse sind bei jedem Auftraggeber anders.

Um den Kunden ein besonders gutes Willkommensgefühl zu vermitteln, gibt’s bei Digitale Ikonen immer noch ein Extrabonbon obendrauf. Das können wertvolle Tipps für Content-Inhalte auf Sozialen Medien sein oder ein Workbook für den Umgang mit neuen Leads.

Ein gutes Onboarding ist aber nicht nur ein netter Bonus, sondern unverzichtbar. Schließlich soll der Kunde seinen Kauf nicht bereuen. Im Gegenteil: er soll sich sicher sein, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

 

 

Online-Marketing: Die Zielgruppe führt dich zum Ziel.

Besonders bei Facebook kann man den Suchprozess nach der richtigen Zielgruppe sehr gut optimieren. Wo man mit Zeitungsanzeigen, viel Geld für eine kurze Sichtbarkeit und eine weitgestreute Zielgruppe zahlt, lassen sich bei Facebook die Interessen des gesuchten Nutzers genau auswählen. Funktioniert das Targetierung – fühlen sich also die richtigen Kunden angesprochen – kann beim nächsten Mal eine ähnliche oder optimierte Suchanfrage verwendet werden.

Wichtig: Ohne eine gute Basis hilft das beste Marketing nichts. Damit die Interessenten auch das vorfinden, was sie erwarten, sollte auf den jeweiligen Social-Media-Kanälen bereits guter Content und Traffic vorhanden sein.

Fix fertig: standardisiertes Angebot und Outsourcing.

Markus schreibt inzwischen nicht mehr jedes Angebot individuell, sondern hat dafür fertige Pakete erstellt, die er – je nach Kunde – zusammenfügt. So ist das Dokument ganz schnell beim Kunden und der Arbeitsaufwand schrumpft. Vom Onboarding-Prozess, der je nach Kunde mal mehr oder weniger umfangreich ist, versucht er sich durch Outsourcing nach und nach herauszunehmen.

Du willst gern öfter von uns hören? Dann melde dich zum Business Insider an – unserem monatlichen Newsletter.

Business Insider


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Unsere Hinweise zum Datenschutz findest du hier.