Live-Webinar: Dein Weg vom Selbstständigen zum Unternehmer - Jetzt anmelden!

Video: Wie Lilli Koisser sich unabhängiger von ihrem Business macht

Lilli KoisserLilli Koisser aus Wien ist seit vielen Jahren eine sehr erfolgreiche Texterin und mittlerweile Business-Coach für Selbständige, die ihren Kunden vor allem dabei hilft, online gefunden zu werden. Sie hat ein sehr erfolgreiches Business aufgebaut, sich im deutschsprachigen Raum einen Namen als Texterin und Online-Marketerin gemacht und hat eine große Fangemeinde. Auch erfolgreiche Unternehmer fragen sich - was kommt nach dem 5-Jahres-Businessplan? Wie geht es weiter mit meinem Unternehmen, wenn alle meine Ziele von damals erreicht sind? Welches sind die nächsten sinnvollen Schritte? Im Coaching mit Business-mit-Struktur-Coach Cynthia hat Lilli ihr Business auf die nächste Stufe gehoben.

 

Das eigene Business größer denken

Für Lilli ging es um den nächsten Schritt mit ihrem Unternehmen - ihr Ziel war es, wieder mehr Freiheit von der eigentlichen Leistungserbringung in ihrem Business zu bekommen, damit sie sich um die Dinge kümmern kann, die sie als Unternehmerin strategisch und inhaltlich vorwärts bringen. Was auch der ursprüngliche Gedanke war, um sich überhaupt einmal selbstständig zu machen. Sie hat große Ambitionen, für die sie sich den Raum und die Zeit schaffen will.

Zu diesem Zweck haben wir vor der Zusammenarbeit beschlossen, dass wir uns im Coaching den Kuchenstücken Vision, Angebot und Team widmen. Zuerst galt es, Lillis Unternehmensvision einem Check zu unterziehen, und sich zu verorten, ob das Business noch der Vision entspricht und zum Leben passt, das sie führen möchte. Sobald der Kompass eingenordet war, wollten wir ihr Angebot unter die Lupe nehmen und schauen, inwieweit es dem neuen Anspruch entsprechend umgebaut und dann standardisiert werden sollte. Der letzte Schritt sollte zunächst das Modul “Team” sein, um schnell Strukturen implementieren zu können, die ihre Mitarbeiter nutzen und sie damit entlasten können.

 

 

Vision und Verortung - unterstützt mein Business das Leben, das ich führen will?

Zunächst einmal haben wir uns Lillis Vision gewidmet. Sich über sein Warum und den eigenen Entscheidungskompass klar zu werden, macht nicht nur am Anfang einer Unternehmensgründung Sinn - auch und vor allem dann, wenn man schon einige Jahre erfolgreich im Business ist, sollte man einen Check machen und sich fragen, welches Leben man führen möchte und wie das eigene Unternehmen einen dabei unterstützt. Auch Visionen können sich über die Jahre verändern, das ist völlig ok. Und wenn man die ersten Jahre der Selbständigkeit erfolgreich gemeistert hat und das eigene Business wächst, ist es für die nächsten Schritte umso wichtiger, die passende Entscheidungsgrundlage zu haben.

Hier haben wir im Coaching noch einmal Lillis Bedürfnisse und Werte definiert, und am Ende eine klare Unternehmensvision formuliert, die sie für den nächsten Abschnitt als Kompass nutzen kann, und die auch für ihr Team Klarheit schafft, wo das Unternehmen Lilli Koisser hin will. So ziehen alle an einem Strang, und als Inhaberin kann Lilli sämtliche strategischen Entscheidungen leichter verorten.

Das Angebot - Herzstück des Unternehmens und Grundlage für alle weiteren Systeme

Für Lilli war klar, dass ihr Unternehmen wachsen soll und sie sich mehr und mehr aus dem Daily Business zurückziehen möchte, um sich ihren unternehmerischen Aufgaben widmen zu können - Weiterentwicklung, Strategie, Inhalte, neue Produkte und Angebote.

Jeder Unternehmer kommt irgendwann an den Punkt, an dem ein Team unabdingbar wird, um dies zu ermöglichen. Bevor jedoch die entsprechenden Systeme installiert werden können, um sich mehr und mehr aus der Umsetzung herausziehen zu können, braucht es ein standardisiertes und skalierfähiges Angebot. Dieses ist der erste notwendige Schritt, um nicht mehr selbst das System zu sein, sondern ein System zu haben, das unabhängig von einem selbst funktioniert.

Das Angebot, also die Leistungserbringung, vom eigenen Zeiteinsatz und der eigenen Person zu entkoppeln, ist die Basis für alle weiteren Systeme. Wenn der Inhaber die einzige Person ist, die die Leistung liefern kann, wird später auch ein Team wenig helfen, das Wachstum wird gehemmt, da die Skalierfähigkeit fehlt.

Lilli hat bereits skalierfähige Angebote und eine gut funktionierende Marketing-Automation. Im Coaching haben wir die Angebotsstruktur und den Kern noch einmal feingeschliffen und fokussiert, und die vielen Ideen strukturiert und priorisiert.

Dein Team - das System, das dich 100% ersetzbar macht

Wenn ein skalierfähiges Angebot steht und die Prozesse drumherum automatisiert und digitalisiert sind, können Schritt für Schritt einzelne Aufgabenbereiche im Unternehmen abgegeben werden. Hier kommt es vor allem darauf an, die Tätigkeiten nicht in Personen, sondern in Positionen zu denken. Bei den meisten Unternehmen nimmt der Inhaber zu Beginn noch jede Position selbst ein - vom Umsetzer der eigentlichen Kundenleistung, über das Marketing, die Strategie, die Büroadministration, bis zum den Vertrieb und den Finanzen. Es ist wichtig, in Positionen zu denken, um die Person, die diese Position ausfüllt, ersetzbar zu machen. Nicht nur den Inhaber, sondern auch die Mitarbeiter:

Was ist, wenn deine zauberhafte und über alles den Überblick behaltende VA plötzlich die Liebe ihres Lebens trifft und nach Bali auswandert oder beschließt, sich eine zweijährige Mama-Auszeit zu nehmen? Definierst du klare Positionen und damit verbundene Stellenbeschreibungen und Kompetenzen, und hast du dokumentierte Prozesse und Systeme, ist es wesentlich einfacher, Ersatz zu suchen, zu finden und einzuarbeiten.

Im Coaching erarbeiten wir die Teamstruktur mittels einem Organigramm aus Positionen, welches das Unternehmen in dem Zustand spiegelt, in dem es fertig ist. Dann wird priorisiert, aus welchen Positionen der Unternehmer sich als erstes rausziehen möchte.

Klarheit, Fokus und Abkürzung im Coaching

Bei dem Prozess einen Sparringspartner an der Seite zu haben, hat Lilli geholfen, die eigenen Entscheidungen und Möglichkeiten zu reflektieren und unbedingt eine Antwort zu finden. Wenn man alleine mit sich ist, schiebt man vieles einfach weg, wo es vielleicht hakt oder lässt die Dinge unbeachtet, die einem sowieso selbstverständlich erscheinen. Ein Coach nimmt den Blick von außen ein und unterstützt gezielt bei der Sortierung des einem manchmal chaotisch erscheinenden eigenen Prozesses.

Gemeinsam mit einem strukturierten Programm zu arbeiten bringt Klarheit und Fokus - die Prioritäten können richtig gesetzt werden, die nächsten Schritte werden festgelegt und ganz klar durchdekliniert. So lassen sich die gesteckten Ziele sehr viel schneller erreichen. Der Austausch mit dem Coach ist der perfekte Spiegel für die eigenen Wünsche, Ideen und Ziele. Vieles wird erst richtig klar, wenn man es mündlich ausformuliert und dann auch niederschreibt. Die Business-mit-Struktur-Methode liefert dabei die richtigen Leitplanken für jedes Einzelsystem im Unternehmen.

Außerdem ermöglicht die direkte Zusammenarbeit im Eins-zu-Eins-Coaching den absoluten Short Cut. Lilli ist sich sicher, dass sie allein nicht so schnell Ergebnisse in ihrem Unternehmen gesehen hätte. Durch die klare Priorisierung im Coaching kann sie ihre eigene Erfahrung und Expertise eben am effektivsten einsetzen. Das Commitment dem Coach gegenüber sorgt auch dafür, dass man die Dinge auch wirklich jetzt umsetzt, denn die Investition in das Coaching soll sich lohnen.

Ein handfestes Programm und der Coach, der zu einem passt

Lilli hat sich für Business mit Struktur entschieden, weil sie die Inhalte und der Aufbau der Methode überzeugt haben. Sie ist seit sechs Jahren im Business und kennt sich nicht nur mit Texten und Marketing, sondern auch mit Coaching aus. Ihr war von Anfang an klar, dass in dem Programm Substanz steckt.

Der Coach muss natürlich auch zu einem passen. “Es ist viel einfacher, mit Leuten zu arbeiten, die wissen, wovon man redet und die einen ähnlichen Weg hinter sich haben”, sagt Lilli. Als nach dem persönlichen Gespräch im Mini-Coaching klar war, dass neben der fachlichen auch die persönliche Ebene stimmt, war die Entscheidung für das Coaching leicht.

“Gerade dann, wenn man erfolgreich ist, kommt man irgendwann im kreativen Chaos an die eigenen Grenzen”, stellt Lilli fest.

Das Programm gibt die richtigen Werkzeuge für die grundlegenden strategischen Entscheidungen im Unternehmen. Da die gesamte Methode mit allen 12 Kuchenstücken inkludiert ist, kann man auch nach dem Coaching autodidaktisch damit weiterarbeiten. Lilli kann sich aber auch durchaus vorstellen, später wieder intensiv im Eins-zu-Eins mit Cynthia weiterzuarbeiten. Die Investition in das Coaching zahlt sich für sie und die Entwicklung ihres Unternehmens langfristig aus.

Dein nächster Schritt

Wenn du dein Business auch auf die nächste Stufe heben und dabei die Abkürzung nehmen möchtest, melde dich zum kostenlosen Mini-Coaching an und lass uns schauen, welche deine nächsten Schritte sein sollten.

Mini-Coaching


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Unsere Hinweise zum Datenschutz findest du hier.