Business Tea mit Melanie: Mehr Kunden mit Direktmarketing -Jetzt anmelden!

Business Tea mit Melanie – Werde erfolgreicher Business Coach

Business Tea - Werde erfolgreicher Business CoachDu möchtest als Coach dem Glück und Erfolg anderer auf die Sprünge helfen? Der erste Schritt besteht darin, selber erfolgreich zu werden. Dazu gehört neben der richtigen Motivation auch die passende Struktur.

 

Diese drei Parameter machen ein gutes Coaching Business aus:

1. Eine klare Positionierung

Um erfolgreicher Coach zu werden, solltest du dich erst einmal klar von anderen Coaches auf dem Markt abgrenzen. Dazu musst du dir nicht gleich die Haare grün färben, aber eine ähnliche Strategie anwenden: anders sein – und dadurch auffallen. Überlege dir sehr genau, wer du bist und welchen Mehrwert du der Welt bietest. Bei Business mit Struktur empfehlen wir dir, dich klar für ein Geschäftsmodell zu entscheiden und mit nur einer eindeutigen Marke online aufzutreten. So vermeidest du, dass deine Marke „verwässert“ und dem Kunden nicht mehr klar ist, wo deine Kompetenz liegt.

Beispiele:

„Ich helfe Leuten dabei, sich selbständig zu machen. Vom Schritt aus der Komfortzone bis zur Umsetzung.“

„Ich helfe Frauen, mutige Entscheidungen im Privat- und Berufsleben zu treffen, um ihr Talent in die Welt zu bringen.“

„Ich helfe Designern dabei, ihr eigenes Business aufzubauen und damit ein erfolgreiches und erfülltes Leben zu führen.“

 



 

2. Ein funktionierendes Programm

Zeit kann man nicht kaufen. Gute Produkte schon. Ein funktionierendes Programm zu haben bedeutet, dem Kunden nicht deine Zeit, sondern eine Lösung für sein Problem zu verkaufen. Das kann zum Beispiel eine Methode sein, die ihm hilft von A nach B zu kommen.

So schlägst du gleich drei Fliegen mit einer Klappe:

  • Der Kunde erwartet das versprochene Ergebnis, hat aber nicht den Anspruch, für jede bezahlte Stunde Höchstleistungen von dir zu bekommen.
  • Du berechnest den Preis für das Produkt so, dass sich für dich ein ausreichend hoher Stundenlohn ergibt.
  • Dein Angebot wird skalierfähig.

Mehr Input dazu bekommst du in diesem Blog-Artikel:
15 Ideen, wie du dein Angebot hochpreisiger verkaufen kannst

3. Ein gutes Customer-Relationship-Management

Du fragst eine Bekannte, ob sich ihr Wellensittich wieder von seinem Schnupfen erholt hat? Die Chancen stehen gut, dass du dir damit ein paar Sympathie-Punkte sammelst. Menschen lieben es, wenn man Ihnen aufmerksam zuhört und sich im nächsten Gespräch noch an persönliche Details erinnert. Genauso ist das mit deinem Kunden. Willst du ihm ein weiteres Angebot von dir schmackhaft machen, hast du umso bessere Karten, je mehr du über sein Business informiert bist.

Um auch bei vielen Kunden nicht den Überblick zu verlieren, hilft dir ein gutes CRM, in dem du nicht nur ein ausführliches Profil des Kunden pflegst, sondern zum Beispiel auch die Essenzen aus dem letzten Gespräch festhältst.

Oft bist du mit wenigen persönlichen Ansprachen erfolgreicher als mit breit gestreutem, automatisiertem Marketing.

Du hast den Business Tea verpasst?

In der Videoaufzeichnung kannst du dir alles noch einmal anschauen. Und damit du beim nächsten Business Tea dabei bist, melde dich gleich dafür an.

Business Tea mit Melanie


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Unsere Hinweise zum Datenschutz findest du hier.