Online-Workshop: Entwickle deinen Productized Service - Begrenzte Plätze!

Wie Christoph Mattes seine Vision für bleifrei event schärfte

Wie Christoph Mattes seine Vision für bleifrei event schärfteChristoph Mattes hat mit seinem Unternehmen “bleifrei event“ gleich drei Services aufgebaut: Event-Management, Webdesign und die Entwicklung animierter Videos.

An allen drei Unternehmen hängt sein Herz. Allerdings sind sie noch nicht so weit ausgebaut, dass sie alleine ausreichen, um davon leben zu können. Um sein Unternehmen aufzubauen, muss er sich entscheiden, auf welchen der drei Services er sich anfangs konzentriert.

Mit Business mit Struktur hat er seine Vision geschärft, um das Ziel zu benennen, das er mit bleifrei event erreichen will.

Das Ziel

Im Coaching zu Christophs Vision haben wir herausgearbeitet, was er in seinem Unternehmen sucht und braucht, damit ihn seine Arbeit dauerhaft zufrieden machen kann. Denn nur, wenn seine Arbeit ihn wirklich erfüllt, wird sie ihn auch langfristig begeistern und motivieren. Zugleich hilft der klar definierte Fokus ihm, sich auf den Aufbau seines Unternehmens zu konzentrieren, damit es sich bald selbst trägt.

Die Lösung

Um Christophs Unternehmensvision herauszuarbeiten, sind wir die Schritte des Visions-Coachings gegangen. Am Ende des Coachings hatte Christoph seine Vision geschärft und wusste genau, wie sie ihn leiten würde.

Das ideale Leben

Am Anfang des Coachings steht die Frage, wie Christophs Ziel aussieht. Was möchte er mit bleifrei erreichen? Dabei geht es um mehr als Wünsche; die Vision ist übergeordnetes Ziel, auf das er hinarbeiten wird. Dabei geht es um sein gesamtes Leben und nicht ausschließlich um sein Unternehmen.

Effektivität vor Effizienz

In diesem Schritt geht es darum, festzustellen, welche Dinge Christoph zuerst tun muss, um seine Vision zu erreichen. Nur effizient zu sein, reicht nicht, denn die falschen Dinge gut zu erledigen, bringt ihn nicht voran. Stattdessen geht es darum, zuerst effektiv zu arbeiten und seinem Ziel näher zu kommen. Erst danach werden die Abläufe optimiert, damit er effizient arbeiten kann.

Wenn Geld kein Problem wäre…

Gerade in der Phase, in der Christoph sich befindet, ist finanzielle Sicherheit sehr wichtig: Er konzentriert sich voll und ganz darauf, sein Unternehmen auszubauen, damit es sich selbst trägt. Und genau deswegen war dieser Schritt im Coaching so entscheidend: Das Gedankenspiel, wie sein Leben und sein Unternehmen aussehen würde, wenn Geld keine Rolle spielte, hilft Christoph, seinen Fokus richtig zu setzen. So kann er verhindern, dass er einen seiner Services zugunsten des Verdienstes bevorzugt, obwohl dies gar nicht seiner eigentlichen Motivation entspricht.

Die Grabrede

Was zuerst unheimlich klingt, ist tatsächlich ein wertvolles Werkzeug: Indem Christoph eine Grabrede über sich schrieb, konnte er aus einem anderen Blickwinkel heraus darüber nachdenken, was ihn auszeichnet – und was ihn auszeichnen soll. Der veränderte Blickwinkel von außen hilft, vieles in den richtigen Kontext zu setzen.

Die Werte

In diesem Schritt geht es darum, welche Werte für Christoph wichtig sind und wie er sie bei bleifrei umsetzt. Die größten Antriebsfedern für seine Arbeit sind dabei Sinn, Authentizität und Freude: Er braucht Herausforderungen und inspirativen Input. Er will gefordert werden und das Steuer übernehmen, wenn er Aufgaben angeht. Nur ständig wiederholende Aufgaben können ihn hingegen nicht langfristig begeistern.

Die Unternehmensvision

Am Ende des Coachings steht die Unternehmensvision. Sie ist mehr als nur ein Statement, sondern beschreibt z.B., wie das Unternehmen in zehn Jahren aussehen wird. Für Christoph ist ein Kernelement seiner Unternehmensvision, dass Anerkennung und Wertschätzung für seine Arbeit zu erfahren ebenso wichtig sind, wie einen Mehrwert für andere zu schaffen.

Das Ergebnis

Das Coaching hat gezeigt, dass Christophs größte Leidenschaft dem Eventbereich gilt. Auf bewusster, gedanklicher Ebene hat er diesen aber eher vernachlässigt, da er in seinen anderen Services mehr Potential für lukrative Unternehmen sah. Vor dem Coaching hätte er sich für die Webentwicklung entschieden, die inhaltlich aber konträr zu seinen Werten und seiner Motivation steht.

Dies zeigt, wie wichtig eine klare Vision ist: Gerade, wenn grundlegende Entscheidungen getroffen werden, die langfristige Auswirkungen auf das Leben haben, muss die eigene Motivation und Leidenschaft verstanden werden. Für Christoph war es deshalb entscheidend zu erarbeiten, auf welches seiner Unternehmen er sich an dieser Stelle konzentrieren sollte.

Ebenso zeigt dies, dass Einschätzung, wie lukrativ ein Unternehmen ist, alleine keine gute Entscheidungsgrundlage ist, wenn dabei die eigenen Ziele und Wünsche nicht bedacht werden.

Der nächste Schritt für Christoph ist, in dem Coaching-Kuchenstück Angebote sein Angebot zu konzipieren. Dieses soll einerseits seinen Kunden einen deutlichen Mehrwert bieten, und zugleich seinen Werten entsprechen und ihm helfen, seine Unternehmensvision zu erfüllen.

Fazit

In diesem Coaching haben wir festgestellt, wie wichtig es für Christoph ist, die eigenen Werte und den inneren Antrieb genauer zu beleuchten und in konkrete Prinzipien für seine Unternehmensvision zu überführen.

Auch, wenn Motivation und Vision rational nicht immer leicht zu fassen sind, sind sie sehr wichtig. Eine Fokussierung auf offensichtliche Merkmale wie die vermuteten Einnahmen eignet sich hingegen nicht als Entscheidungshilfe. Denn irgendwann im Laufe des Businesses wird es auch herausfordernde Zeiten geben. Stimmt die Unternehmensvision aber mit den eigenen Werten überein, hilft diese als Leitstern, auch schwierige Phasen sicher und motiviert zu überstehen.

Dein nächster Schritt

Du möchtest auch deine Unternehmensvision schärfen? Du kannst dies im Selbststudium oder direkt mit mir machen.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen