Online-Workshop: Entwickle deinen Productized Service - Begrenzte Plätze!

Blog

Was ist am Ende richtig wichtig?

Was ist am Ende richtig wichtig?
Kennst du die Antwort auf die Frage, was am Ende deines Lebens wirklich wichtig ist? Denn egal, welchen Weg du einschlägst: Irgendwann wirst du zurückblicken und beurteilen, ob du deine Zeit für die richtigen Dinge investiert hast. Dieser Gedanke ist unbequem. Er führt uns vor Augen, dass wir nicht ewig auf dieser Welt leben werden. Aber nur, weil wir nicht unbedingt gerne darüber nachdenken, ist das Thema nicht unwichtig. Denn zu wissen, worauf es wirklich ankommt, hilft dir, fokussiert und insbesondere glücklich zu leben. Und das fühlt sich verdammt gut an.

Was wäre wenn… Du richtig reich wärst?

Was wäre wenn… Du richtig reich wärst?
Hält deine Vision einem Härtetest stand? Ein einfaches Gedankenexperiment verrät dir die Antwort: Was wäre, wenn von heute an Geld kein Problem mehr für dich wäre? Sich in Träumen zu verlieren, bringt dich deinem Ziel eigentlich nicht näher. Allerdings ist dieses Gedankenspiel sehr nützlich, wenn du deine Vision erarbeitest. Denn auf einmal könntest du dich voll und ganz auf das konzentrieren, was dich wirklich glücklich macht. Also: Wie wäre dein Leben, wenn du ab heute richtig reich wärst?

Welches Leben willst du eigentlich führen?

Welches Leben willst du eigentlich führen?
Dein Unternehmen kann dir das Leben ermöglichen, das du führen willst – oder dich wie ein Gefängnis einengen. Den Unterschied macht nicht deine Arbeitsmoral oder Planung, sondern deine Vision. Sie ist das Ziel, das du erreichen willst, sowohl mit deiner Arbeit als auch im Privaten. Erst deine Vision gibt dir Klarheit und eine Richtung. Also, welches Leben willst du ab heute führen?

Effektiv oder effizient? Weshalb du deine Prioritäten richtig setzen musst

Effektiv oder effizient? Weshalb du deine Prioritäten richtig setzen musst
Arbeitest du effektiv oder effizient? Beides sind wichtige Faktoren, wenn du langfristig erfolgreich sein willst. Hast du dein System bereits fertig und lebst es, wirst du dank einer klaren Vision und skalierbaren Angeboten beides sein. Baust du dein Business aber erst auf, ist es für dich wichtig, zuerst einmal effektiv zu arbeiten.

Weshalb du Brand Guidelines brauchst

Weshalb du Brand Guidelines brauchst
Du kennst und lebst deine Marke. Deine Vision ist klar und strahlt aus jedem Teil deines Angebots. Jeder Kunde versteht sofort deine Markenbotschaft. Aber verstehen deine Mitarbeiter deine Marke genauso gut? Teilen sie deine Vision und wissen sie, wie sie die Botschaft an deine Kunden vermitteln sollen? Brand Guidelines sind ein Werkzeug, mit dem du deine Marke schriftlich festhältst und vermittelst. Auch, wenn du (noch) keine Mitarbeiter hast, solltest du deine Guidelines zu Papier bringen.

Keine Lust mehr auf das Beratungsgeschäft? Das könnte dein nächster Schritt sein

Keine Lust mehr auf das Beratungsgeschäft? Das könnte dein nächster Schritt sein
Du hast es geschafft: Du bist ein Top-Berater, im Voraus ausgebucht und ein absoluter Experte auf deinem Gebiet. Deine Tagessätze sind hoch, und deine Kunden zahlen sie gerne. Denn sie wissen, dass du ihnen wirklich weiter hilfst. Es könnte nicht besser sein, oder? Und trotzdem trügt der Schein. Du weißt, dass es dir gut geht, aber dass dich dieser Zustand nicht weiterbringt. Du musst kontinuierlich und hart arbeiten, damit es auch weiterhin gut läuft. An eine Auszeit ist nicht zu denken, geschweige denn dich ganz aus dem Beratungsgeschäft zurückzuziehen. Du stehst vor der Wahl: Entweder bis in alle Ewigkeit genau das machen, was du jetzt machst, oder auf den Lebensstandard verzichten, den du jetzt genießt.

Bist du Freelancer oder Unternehmer?

Bist du Freelancer oder Unternehmer?
Endlich der eigene Chef sein, die Kunden frei wählen können und die Arbeitszeiten selbst bestimmen – es gibt vieles, was dafür spricht Freiberufler zu werden. Ganz so einfach ist es aber auch nicht, denn es kommen neue Herausforderungen und Aufgaben auf dich zu, die gemeistert werden wollen. Hast du diesen Schritt gewagt und freust dich auf die Freiheit, die dich nun erwartet? Dann wirst du dich bald mit dem Gedanken anfreunden müssen, nicht so unabhängig zu sein, wie du es dir erhofft hast. Denn noch immer tauschst du deine Arbeitszeit gegen Geld und auch der Tag eines Freelancers hat nur 24 Stunden. Aufgeben musst – und sollst! – du deshalb aber noch lange nicht. Denn es gibt einen Ausweg: Werde vom Freelancer zum Unternehmer.

Wie du als Freelancer erfolgreich wirst

Wie du als Freelancer erfolgreich wirst
Dies ist bestimmt der x-te Artikel, der dir erklärt, wie du ein erfolgreicher Freelancer wirst, oder? Falsch gedacht. Nun, eigentlich auch richtig gedacht. Natürlich geht es darum, wie du erfolgreich wirst. Aber dieser Artikel reiht sich nicht in die lange Schlange von Texten ein, die zwar gute Tipps enthalten, aber dich trotzdem nicht weiterbringen. Denn hier erfährst du, weshalb du als Freelancer erst dann erfolgreich bist, wenn du nicht zu 100% ein Freelancer bist. Was sich hinter diesem Paradoxon verbirgt, weshalb auch die besten Tipps bisher nicht zum Ziel gebracht haben und was die Zeit-Gegen-Geld-Falle ist erfährst du hier.

Warum dich ein höherer Stundensatz nicht ans Ziel bringt

Warum dich ein höherer Stundensatz nicht ans Ziel bringt
Wie hoch ist dein Stundensatz?

Eine Frage, über die nicht jeder gerne offen spricht, die aber trotzdem wichtig ist. Denn wenn du dich nicht auf die Sicherheit eines monatlichen Gehalts verlassen kannst, musst du trotzdem ein verlässliches Einkommen haben, mit dem du deinen Lebensunterhalt finanzieren kannst.

Also einfach den Stundensatz so hoch ansetzen, dass du in guten Zeiten leicht Rücklagen schaffen kannst? Das kannst du tun. Aber es wird dich deinem Ziel kein Stück näher bringen.

Woran du festhalten kannst, wenn dir in deinem Unternehmen gerade der Boden unter den Füßen wegbricht

Woran du festhalten kannst, wenn dir in deinem Unternehmen gerade der Boden unter den Füßen wegbricht
Aus meiner Perspektive ist die Sache, die uns in unserem Privatleben und als Unternehmer am meisten leiden lässt, der Irrglaube, dass es immer weiter nach oben geht. Als wäre unser Leben und unser Business eine lineare Funktion, die sich fortan nach oben bewegt. Oder wie glauben sogar, dass sich das Leben wie eine exponentielle Funktion verhält. Je weiter die Zeit voranschreitet, desto krasser wird der Anstieg.