Ausbildung zum zertifizierten Business Coach - Jetzt unverbindliches Gespräch mit Melanie buchen.

Im Interview mit Business-Coach Christoph Luke

Christoph LukeWer bist du?

1999 lernte ich im kalten Wasser schwimmen. In diesem Jahr wurde ich auf den Arbeitsmarkt gespült und wollte damals gleich “was mit Medien” machen. Wie so viele andere meist junge Menschen in dieser Zeit landete ich in einer “Internet-Agentur”. Cooles Büro im hippen Innenstadtviertel. Ich glaube, es wurden alle Klischees über Gebühr erfüllt.

Ich fühle mich wirklich nicht alt, aber wenn man sich vergegenwärtigt, dass das die Zeit von “Homepages”, ICQ, Online-Chats und WAP war (wer erinnert sich noch?), klingt das nach einer halben Ewigkeit. Ich habe Texte für Kunden und Eigenmedien geschrieben, plötzlich Online-Projekte geleitet und “on the job” viel gelernt. Auch wenn dies nur eine kurze Episode in meinem bisherigen Berufsleben war, war es doch die Grundlage für vieles Weitere. Zum Beispiel dafür, dass ich bei umjubelten Launches von Start-ups dabei war, auch wenn man den Begriff damals noch gar nicht kannte. Aber egal, Hauptache Party. Die Crashes einige Zeit später waren dann nicht mehr so umjubelt, aber alle auf ihre Weise lehrreich.

Ich habe Teams geleitet, Events organisiert, Launches und Relaunches mitverantwortet, sehr oft an oder knapp über der Grenze zur Belastbarkeit, aber immer mit den besten KollegInnen an meiner Seite und vor allem mit jeder Menge Spaß. Was mir in all den Jahren immer klarer wurde: Ohne guten Plan ist alles nichts.

Ohne Konzept, ohne Struktur, ohne Guideline, nach der man sich richten kann, sind die besten Projekte – oder zumindest viele von ihnen – zum Scheitern verurteilt. Viele von uns, die sich irgendwann aus der vermeintlichen Sicherheit des Angestelltendaseins hinauswagen und ihr eigenes Ding machen, merken das früher, als ihnen lieb ist.

Ich habe drei Kinder und schon alleine, damit ich für sie da sein kann, benötige ich bzw. meine Arbeit selbst eine gute Struktur, um mich nicht mit Kleinigkeiten aufzuhalten, die mich nur Zeit kosten, die ich eigentlich sinnvoller nutzen könnte. Sie werden ja so schnell groß. ;-)

Was hast du gemacht, bevor du Business-Coach wurdest?

Ich bin PR-Berater und begleite meine Kundinnen und Kunden bei ihrer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Sehr viele von ihnen wollen mit ihrem Business in die Medien kommen, aber PR ist natürlich auch noch mehr als das. In den Jahren zuvor habe ich als Projektmanager, Journalist und Pressesprecher vielfältige Erfahrungen sammeln dürfen, die ich hier als Business-Coach einbringen kann.

Was war dein Antrieb, Coach zu werden?

Ich glaube, dass viele Selbständige wenig bis gar nicht auf das Unternehmertum vorbereitet werden, es aber dann eigentlich trotzdem erstaunlich gut machen. Dennoch eint sehr viele von ihnen das Schicksal, dass sie nach wenigen Jahren an einen Punkt kommen, an dem es an irgendeiner Stelle im Unternehmen hakt. Manchmal sind es nur ein, zwei oder drei kleine Stellschrauben, an denen man drehen muss. Hier braucht man oft jemanden von außen, der einem über die Schulter schaut, den Spiegel vorhält und dabei hilft, diese Stellschrauben zu identifizieren und sie festzuziehen.

Warum hast du dich für Business mit Struktur entschieden?

Das ist eigentlich relativ einfach. Wenn du dich schon mit Business-Coaching oder Unternehmensentwicklung, mit Productized Services oder Skalierung auseinandergesetzt hast, wirst du vermutlich schon auf eine Vielzahl an Coaches, Beratern und Programmen gestoßen sein. So ging es mir auch, bis ich irgendwann über einen Gastartikel von Melanie auf Business mit Struktur aufmerksam wurde, bei dem mir vor allem zwei Dinge ins Auge gesprungen sind: Die inhaltliche Tiefe - weit weg von “in drei Wochen zum sechsstelligen, vollautomatisierten Business” - ohne Bullshit-Bingo und die auf den ersten Blick sichtbare Expertise und Empathie.

Wo siehst du deine Expertise? Wem kannst du am meisten helfen?

Durch meine bisherige berufliche Laufbahn sehe ich meine Expertise vor allem in unseren Kuchenstücken Marketing, Kunden und Angebote. Ich kann dir dabei helfen, attraktive Angebote zu entwickeln, um mit der auf dich abgestimmten Kommunikation jene Kunden zu erreichen, die du auch wirklich erreichen willst.

Was sollten deine Klienten wissen, bevor sie mit dir arbeiten?

Wir kennen es wahrscheinlich irgendwie alle so oder in ähnlicher Form: Wir stellen unsere Angebote, der Kunde verhandelt nach, man geht mit dem Preis runter, weil man natürlich weiß, dass der nächstbeste Mitbewerber um die Ecke kommt und es um die Hälfte macht. Wir arbeiten zu Stundensätzen, die nahe an der Selbstausbeutung liegen. Und letztendlich nehmen wir den Auftrag lieber an, bevor man gar keinen hat und die Miete nicht zahlen kann - und wir halten das noch dazu für normal, weil so ist sie eben, die Selbständigkeit. Man arbeitet selbst und ständig und am Ende geht sich alles irgendwie aus. Oder? Ich finde das nicht normal und deshalb setze ich es mir zur Aufgabe, dich dabei zu unterstützen, aus diesem Hamsterrad rauszukommen und ein gesundes Unternehmen aufzubauen, das dir Freude bereitet. Das Ergebnisse liefert, die deinen Kunden wirklich weiterbringen und dir die Zeit lassen für persönliche und unternehmerische Weiterentwicklung, für deine Familie, deine Freunde - ganz einfach Zeit für dich, die du dir nehmen möchtest.

Was ist etwas Ungewöhnliches, das nicht jeder von dir weiß?

Obwohl ich wahnsinnig gerne in Wien lebe und meine Heimatstadt wirklich sehr liebe, habe ich trotzdem immer irgendwie Fernweh und schaue mir deshalb fast täglich Webcams von meinen liebsten Urlaubsdestinationen an und beobachte, was sich dort tut. Meistens ohnehin nichts, aber für ein paar Sekunden an andere Orte abzutauchen ist mir eine willkommene Abwechslung zwischendurch. ;-)

Was wünscht du dir für deine Klienten?

Ich wünsche mir, dass du weißt, dass es auch ein Leben nach dem Stundensatz, nach “Zeit gegen Geld” gibt. Es ist völlig okay, wenn du anfangs diesen Weg gehst, um dich und dein Business auszuprobieren. Aber du wirst bald merken: Diese Pfade sind tatsächlich ausgetreten und ich finde, man sollte sie Schritt für Schritt verlassen und sich auf neue Ideen einlassen. Dann passiert nämlich genau das zuvor Angesprochene: Du kannst dann jene Dinge tun, die dich und dein Unternehmen weiterbringen und dir auch Freude bereiten.

Lass dich von Christoph coachen.

Wenn du dich mit Christophs Vision identifizieren kannst und ein funktionierendes Unternehmen aufbauen möchtest, dann kannst du dir hier direkt ein kostenloses Mini-Coaching bei ihm buchen.